Warum sind die Strompreise je nach Region unterschiedlich?

Von: Red. PBNZS
Mittwoch, 27.09.2023

Die Stromnetzbetreiber in Deutschland haben die Aufgabe, die Stromnetze zu planen, zu betreiben und instand zu halten. Sie sind für den sicheren und zuverlässigen Transport von Strom von den Erzeugern zu den Verbrauchern verantwortlich. Ihre Hauptaufgaben umfassen die Wartung und den Ausbau der Stromnetze, die Überwachung des Stromflusses, die Störungsbehebung sowie die Abrechnung der Netzentgelte.

Die Betreiber bekommen hierfür einen bestimmten Betrag, den sogenannten Netzentgeltanteil, der einen Teil des Strompreises ausmacht und die Kosten für den Betrieb und den Ausbau der Stromnetze deckt. Da die Netzinfrastruktur in Deutschland nicht überall gleich ausgebaut ist, können die Netzentgelte je nach Region variieren. In ländlichen Gebieten mit geringerer Bevölkerungsdichte und einer längeren Entfernung zwischen den Stromerzeugern und -verbrauchern können die Netzentgelte tendenziell höher sein als in städtischen Gebieten.

Darüber hinaus können auch unterschiedliche Kostenstrukturen der einzelnen Stromnetzbetreiber zu Preisunterschieden führen. Die Netzbetreiber sind in der Regel eigenständige Unternehmen und haben unterschiedliche Kosten für den Betrieb und die Instandhaltung ihrer Netze. Diese Kosten fließen in die Berechnung der Netzentgelte ein, die wiederum Einfluss auf die Strompreise haben.

Dadurch kann es sein, dass zwei Kunden, die bei dem gleichen Energieversorger sind, aber in verschiedenen Regionen Deutschlands wohnen, unterschiedliche Strompreise zahlen müssen.

Hinzu kommen staatliche Abgaben, Steuern und Umlagen, die auf den Strompreis aufgeschlagen werden. Diese können von Jahr zu Jahr variieren und haben Auswirkungen auf die Endkundenpreise.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Diskrepanzen in den Strompreisen in Deutschland auf regionale Unterschiede in der Netzinfrastruktur, unterschiedliche Kostenstrukturen der Netzbetreiber und staatliche Abgaben zurückzuführen sind.

Wollen Sie unabhängiger von den Preisschwankungen werden, dann sollten Sie über eine eigene Stromversorgung nachdenken. Solaranlagen sind mittlerweile günstiger denn je, zum einen durch die Massenproduktion, zum anderen durch staatliche Unterstützung wie beispielsweise dem Wegfall der Mehrwertsteuer. Zudem gibt es Anbieter wie PLAN-B NET ZERO, welche von der Planung, über die Finanzierung, den Bau und den Betrieb einschließlich Wartung alles für Sie übernehmen. Sie profitieren zusätzlich von einem günstigen Strompreis.

Und sollten Sie zu den 90 Prozent der Haushalte bzw. des Gewerbes gehören, denen kein eigenes Dach zur Verfügung steht, können Sie über den Energieversorger PLAN-B NET ZERO ENERGY umweltbewusst Ökostrom zu einem guten Preis beziehen. So hat jeder die Chance, seinen Teil zur Energiewende beizutragen.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse am Energy as a Service-Konzept von PLAN-B NET ZERO haben.

Pressekontakt:
Manuel Funk

Strategy Target Group S.à r.l.
1, Haaptstrooss
L- 6869 Wecker, Luxembourg

E-Mail: info@strategy-target.group
Web: https://strategy-target-group.only-info.de/
https://planbnetzero.only-info.de/